Details

100 Clavicula-Pseudarthrosen


100 Clavicula-Pseudarthrosen

Fehleranalysen und Behandlungsvorschläge
1. Aufl. 2018

von: Rainer-Peter Meyer, Fabrizio Moro, Hans-Kaspar Schwyzer, Fritz Hefti, Andreas Lütscher

62,99 €

Verlag: Springer
Format: PDF
Veröffentl.: 13.09.2017
ISBN/EAN: 9783662553459
Sprache: deutsch

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Lohnt sich eine ganze Buchpublikation über diese doch recht eng gewählte Problemstellung? Das Expertenteam R.-P. Meyer, F. Moro, H.-K. Schwyzer und F. Hefti denkt JA:

· Bei der Operationsindikation von frischen Claviculafrakturen sollten die Pseudarthrose-gefährdeten Frakturtypen evaluiert werden.

· Die Osteosynthesetechnik bei der Sanierung von Clavicula-Pseudarthrosen hat durch die Anwendung von neuen Osteosynthesematerialien mit nahezu 100%igem Konsolidationserfolg wesentliche Fortschritte gemacht.

· Reine Kirschnerdraht-Osteosynthesen, Hakenplatten, teils auch die endomodulären Titannägel haben „ausgedient“ – weshalb ist in diesem Buch zu lesen.

· Die beste Behandlung eine Clavicula-Pseudarthrose besteht darin, diese gar nicht erst entstehen zu lassen.
100 Clavicula-Pseudarthrosen.- Davon 8 congenitale Pseudarthrosen.
Dr. med. Rainer-Peter Meyer, Schulter- und Ellbogenchirurgie, Schulthess Klinik, Zürich, SchweizDr. med. Fabrizio Moro, Schulter- und Ellbogenchirurgie, Schulthess Klinik, Zürich, SchweizDr. med. Hans-Kaspar Schwyzer, Schulter- und Ellbogenchirurgie, Schulthess Klinik, Zürich, SchweizProf. Dr. med. Fritz Hefti, Universitäts-Kinderspital beider Basel, Basel, SchweizAndreas Lütscher, Bilddokumentation, Schulthess Klinik, Zürich, Schweiz
Lohnt sich eine ganze Buchpublikation über diese doch recht eng gewählte Problemstellung? Wir denken JA:

·  Bei der Operationsindikation von frischen Claviculafrakturen sollten die Pseudarthrose-gefährdeten Frakturtypen evaluiert werden.

· Die Osteosynthesetechnik bei der Sanierung von Clavicula-Pseudarthrosen hat durch die Anwendung von neuen Osteosynthesematerialien mit nahezu 100%igem Konsolidationserfolg wesentliche Fortschritte gemacht.

· Reine Kirschnerdraht-Osteosynthesen, Hakenplatten, teils auch die endomodulären Titannägel haben „ausgedient“ – weshalb lesen Sie in diesem Buch.

· Die beste Behandlung eine Clavicula-Pseudarthrose besteht darin, diese gar nicht erst entstehen zu lassen.

 

Aus dem Inhalt:  

100 Clavicula-Pseudarthrosen, davon 8 congenitale Pseudarthrosen, laden Sie zur Analyse ein.

 

Die Autoren:

Dr. med. Rainer-Peter Meyer, Schulthess Klinik, Zürich, Schweiz

Dr. med. Fabrizio Moro, Schulthess Klinik, Zürich, Schweiz

Dr. med. Hans-Kaspar Schwyzer, Schulthess Klinik, Zürich, Schweiz

Prof. Dr. med. Fritz Hefti, Universitäts-Kinderspital beider Basel, Basel, Schweiz 

 
100 Fälle Clavicula-PseudarthrosenDie chronologische Aneinanderreihung der einzelnen Fälle gibt Einblick in die Entwicklung der Clavicula-Chirurgie der letzten 25 JahreOperationsindikation, operationstechnische Ausführung, Implantatwahl, Spongiosaanlagerung, Spaninterposition und Verlauf mit eventuellen Re-Interventionen werden diskutiertEine ausführliche Bebilderung ergänzt die prägnanten erklärenden Texte
Lohnt sich eine ganze Buchpublikation über diese doch recht eng gewählte Problemstellung? Das Expertenteam R.-P. Meyer, F. Moro, H.-K. Schwyzer und F. Hefti denkt JA:·        Bei der Operationsindikation von frischen Claviculafrakturen sollten die Pseudarthrose-gefährdeten Frakturtypen evaluiert werden.·        Die Osteosynthesetechnik bei der Sanierung von Clavicula-Pseudarthrosen hat durch die Anwendung von neuen Osteosynthesematerialien mit nahezu 100%igem Konsolidationserfolg wesentliche Fortschritte gemacht.·        Reine Kirschnerdraht-Osteosynthesen, Hakenplatten, teils auch die endomodulären Titannägel haben „ausgedient“ – weshalb ist in diesem Buch zu lesen.·        Die beste Behandlung eine Clavicula-Pseudarthrose besteht darin, diese gar nicht erst entstehen zu lassen.