Details

Bindung und emotionale Gewalt


Bindung und emotionale Gewalt


1. Aufl.

von: Karl Heinz Brisch

31,99 €

Verlag: Klett-Cotta
Format: EPUB
Veröffentl.: 15.09.2017
ISBN/EAN: 9783608109948
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 300

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Die Beiträge aus Forschung, Klinik und Prävention zeigen einerseits die Ressourcen für Wachstum durch sichere Bindungserfahrungen auf, andererseits verdeutlichen sie die traumatischen Auswirkungen von emotionaler Gewalt in unterschiedlichen Situationen und Lebensaltern und diskutieren Möglichkeiten der Prävention und Hilfe.

Sichere Bindungserfahrungen sind geprägt von Feinfühligkeit, Respekt, Anerkennung, Unterstützung und Wertschätzung sowie von Hilfe in Notsituationen. Wenn Menschen eine solche sichere Bindung erfahren, wachsen sie in ihrer Persönlichkeit zu gesunden Menschen heran, die den Anforderungen des Lebens normalerweise gut gewachsen sind.
 
Dagegen ist es immer noch wenig bekannt, wie stark Erscheinungsformen von emotionaler Gewalt – etwa in Eltern-Kind-Beziehungen, Familien, Partnerschaften und am Arbeitsplatz – die körperliche, psychische und soziale Entwicklung eines Menschen, besonders im Kindesalter, zu traumatischen Folgen führen können.
 
Ablehnung bis zur emotionalen Vernachlässigung, Zurückweisung, Kränkung, beharrliches Schweigen, Demütigungen und Hass können solche emotionalen Gewalterfahrungen sein, die von Menschen ähnlich intensiv und schmerzlich erlebt werden wie körperliche und sexuelle Gewalt.

Dieses Buch richtet sich an:
- PsychologInnen
- PsychotherapeutInnen
- SozialarbeiterInnen und PädagogInnen
- Jugendhilfe-MitarbeiterInnen
- ÄrztInnen aller Fachrichtungen
Die Beiträge aus Forschung, Klinik und Prävention zeigen einerseits die Ressourcen für Wachstum durch sichere Bindungserfahrungen auf, andererseits verdeutlichen sie die traumatischen Auswirkungen von emotionaler Gewalt in unterschiedlichen Situationen und Lebensaltern und diskutieren Möglichkeiten der Prävention und Hilfe.
»Karl Heinz Brisch ist aus der Forschung über frühe Bindung nicht mehr wegzudenken.«
Tilmann Moser, Psychologie Heute
Karl Heinz Brisch, Prof. Dr. med. habil., ist der führende Bindungsforscher im deutschsprachigen Raum. Er leitet die Abteilung für Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie am Dr. von Haunerschen Kinderspital der Universität München sowie das Forschungsinstitut für »Early Life Care« an der Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Salzburg.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Wat zeg je?
Wat zeg je?
von: Inga Mol
PDF ebook
20,09 €
Sexualtherapie
Sexualtherapie
von: Uwe Hartmann, Martin Lay
PDF ebook
46,99 €
The Law of Desire
The Law of Desire
von: Dany Nobus
PDF ebook
95,19 €