Details

Menschen auf der Flucht und die Bedeutung ihrer Dinge


Menschen auf der Flucht und die Bedeutung ihrer Dinge

Eine gegenstandsbezogene Theoriebildung im doppelten Sinne
1. Aufl. 2018

von: Elena Höpfner

29,99 €

Verlag: Vs Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 11.01.2018
ISBN/EAN: 9783658207571
Sprache: deutsch

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Im Rahmen einer qualitativen Studie entwickelt Elena Höpfner nach offenen Interviews mit geflüchteten Menschen eine gegenstandsbezogene Theorie im doppelten Sinne. Sie untersucht, welche Dinge Menschen mit auf die Flucht nehmen und welche Rolle diese Dinge für die Flüchtenden spielen. Die Ergebnisse der Studie sind ein komplexes (Selbst-)Bild von Geflüchteten innerhalb eines Spannungsfeldes von Autonomie und Heteronomie, einige Einsichten in das komplizierte Verhältnis zwischen Menschen und Dingen sowie ein nuanciertes gesellschaftspolitisches Verständnis von Flucht und flüchtenden Menschen.
Klärung der gesellschaftlichen, politischen und wissenschaftlichen Kontexte.- Die Methoden der gegenstandsbezogenen Theoriebildung im doppelten Sinne.- Einordung und Ergänzung der empirischen Befunde: Identität, Erwartungen, Erhaltung der alltäglichen Rituale, Überleben.- Bedeutung der Dinge für die Beschreibung der Vielschichtigkeit der Flucht. 
Elena Höpfner ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin am Institut für Soziologie an der FAU Erlangen mit den Schwerpunkten „Dingsoziologie“ und „Theorien der Flucht und Migration im globalen Kontext“ sowie ehrenamtliche Begleiterin und Übersetzerin von/für geflüchtete Menschen in Berlin.
Im Rahmen einer qualitativen Studie entwickelt Elena Höpfner nach offenen Interviews mit geflüchteten Menschen eine gegenstandsbezogene Theorie im doppelten Sinne. Sie untersucht, welche Dinge Menschen mit auf die Flucht nehmen und welche Rolle diese Dinge für die Flüchtenden spielen. Die Ergebnisse der Studie sind ein komplexes (Selbst-)Bild von Geflüchteten innerhalb eines Spannungsfeldes von Autonomie und Heteronomie, einige Einsichten in das komplizierte Verhältnis zwischen Menschen und Dingen sowie ein nuanciertes gesellschaftspolitisches Verständnis von Flucht und flüchtenden Menschen. Der InhaltKlärung der gesellschaftlichen, politischen und wissenschaftlichen KontexteDie Methoden der gegenstandsbezogenen Theoriebildung im doppelten SinneEinordung und Ergänzung der empirischen Befunde: Identität, Erwartungen, Erhaltung der alltäglichen Rituale, ÜberlebenBedeutung der Dinge für die Beschreibung der Vielschichtigkeit der FluchtDie ZielgruppenDozierende und Studierende der Sozial- und PolitikwissenschaftenMitarbeitende in der Politik, in den Medien und in der sozialen ArbeitDie Autorin Elena Höpfner ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin am Institut für Soziologie an der FAU Erlangen mit den Schwerpunkten „Dingsoziologie“ und „Theorien der Flucht und Migration im globalen Kontext“ sowie ehrenamtliche Begleiterin und Übersetzerin von/für geflüchtete Menschen in Berlin.
Eine soziologische Studie

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Neither in Dark Speeches nor in Similitudes
Neither in Dark Speeches nor in Similitudes
von: Barry L. Stiefel, Hernan Tesler-Mabé
EPUB ebook
22,99 €
Neither in Dark Speeches nor in Similitudes
Neither in Dark Speeches nor in Similitudes
von: Barry L. Stiefel, Hernan Tesler-Mabé
PDF ebook
22,99 €