Details

E-Learning im Flow. Voraussetzungen zur Erreichung des Flow-Zustandes beim E-Learning


E-Learning im Flow. Voraussetzungen zur Erreichung des Flow-Zustandes beim E-Learning


1. Auflage

von: Florian Linskeseder

14,99 €

Verlag: Grin Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 17.10.2018
ISBN/EAN: 9783668818200
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 18

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Didaktik, Wirtschaftspädagogik, Note: 2,0, Johannes Kepler Universität Linz (ABTEILUNG FÜR WIRTSCHAFTS- UND BERUFSPÄDAGOGIK), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit widmet sich der Frage, ob E-Learning-Umgebungen geeignete Rahmenbedingungen für das Zustandekommen eines Flow-Zustandes beim Nutzer aufweisen. Zuerst wird das begriffliche Umfeld des Flow-Zustandes innerhalb der Motivationstheorien geschildert, seine Merkmale und Effekte umrissen und die Auswirkung des Phänomens „Flow“ auf das Lernen gezeigt. Darauf folgend werden die in der Literatur genannten Rahmenbedingungen, welche notwendig oder förderlich sind um den Flow-Zustand zu erreichen, beschrieben. Im nächsten Schritt wird überprüft, welche dieser Rahmenbedingungen sich in den allgemeinen Charakteristika beziehungsweise Gütekriterien von E-Learning Umgebungen finden lassen. Im Fazit werden die Erkenntnisse zusammengefasst und mögliche Schlussfolgerungen gezogen.

„Lust verkürzt den Weg“. Dieser prägnante Ausspruch von William Shakespeare drückt wie kein anderer aus, wie positiv eine hohe Motivation eine Tätigkeit beeinflussen kann. In so gut wie jedem Bereich des Lebens spielt die Motivation eine tragende Rolle. Im Allgemeinen stellt sie den Antrieb dar, mit welchem eine bestimmte Tätigkeit ausgeführt wird. Dabei beeinflusst sie nicht nur, ob eine Handlung vollzogen wird, sondern oft auch die Intensität und die Dauer. Der Flow-Zustand beschreibt ein vollständiges Aufgehen in der Tätigkeit, wobei die Tätigkeit ihrer selbst wegen ausgeführt wird (intrinsische Motivation). Dieses Phänomen kann in verschiedensten Situationen (Arbeit, Sport, kreatives Schaffen, …) auftreten. In Bezug auf die Tätigkeit des Lernens, welche bereits in der Antike als leidvolle Tätigkeit „mathein-pathein“ (Lerne und Leide) bezeichnet wurde, kann das Erreichen des Flow-Zustandes während des Lernens, zumindest auf den ersten Blick, ein erstrebenswertes Ziel darstellen.

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Didaktik, Wirtschaftspädagogik, Note: 2,0, Johannes Kepler Universität Linz (ABTEILUNG FÜR WIRTSCHAFTS- UND BERUFSPÄDAGOGIK), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit widmet sich der Frage, ob E-Learning-Umgebungen geeignete Rahmenbedingungen für das Zustandekommen eines Flow-Zustandes beim ...

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: