Details

Das Buch der Kommentare

Leseprobe

Das Buch der Kommentare

Unruhiger Garten der Seele
1. Auflage

von: Alexander Kluge

27,99 €

Verlag: Suhrkamp
Format: EPUB
Veröffentl.: 17.01.2022
ISBN/EAN: 9783518769652
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 480

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

<P>Zum Anlass seines 90. Geburtstags erscheinend, ist dies vielleicht das persönlichste Buch von Alexander Kluge. <EM>Das Buch der Kommentare</EM> folgt dem spielerischen Geschwisterkind <EM>Zirkus. Kommentar</EM> auf dem Fuße, bietet diesem zugleich aber die Stirn, führt den Leser mit bitterem Ernst hinein in den »unruhigen Garten der Seele«.</P>
<P>Ausgangspunkt der Erzählung ist der düstere Advent 2020. Wir erleben eine Karambolage zweier Lebenswelten: Ein Virus drängt sich in unser Leben ein und stellt an unsere Gewohnheiten und unsere Intelligenz hartnäckige Fragen – vertraute Fragen und doch in ganz neuer Beleuchtung: Wie verlässlich sind die obersten Führungsetagen unserer Welt? Wie zerbrechlich ist der Mensch? Was ist ein »Selbst«, ein »Ego« und ein »Ich«? Wie erzählt man von der Nähe? Und welche Rolle spielt dabei die Orientierung: DER KOMMENTAR?</P>
<P><STRONG>»Kommentare sind kein lineares Narrativ. Sie sind Bergwerke, Katakomben, Brunnen, die stollenartig in die Tiefe graben. Es reizt mich, diese besondere Form der Narration neu zu erproben.«</STRONG> Mit dieser programmatischen Ausdeutung des Begriffs »Kommentar« führt Kluges neues Buch weit zurück in die antike Bibliothek von Alexandria und in die mittelalterliche Scholastik, inspiriert durch die kürzlich erschienene <EM>Geschichte der Philosophie</EM> von Jürgen Habermas. Zugleich schlägt der Autor, 1932 geboren, den Bogen über die Knotenpunkte des »Langen Jahrhunderts«, das vor seiner Geburt begann und 2022 nicht enden wird. Erzählerisch erfassen die Kommentare unsere unruhige Gegenwart und berühren die Konturen der Zukunft.</P>
»Alexander Kluges Selbstironie, sein kaum zu b&auml;ndigender Bildungshunger, aber auch seine spielerische, kindliche Leichtigkeit, die er sich bis ins hohe Alter bewahrt hat, haben ihn zu einem absoluten Solit&auml;r in der Intellektuellenszene des letzten Jahrhunderts werden lassen. Die Umtriebigkeit des intellektuellen Multi-Talents Alexander Kluge ist bewundernswert.«<br /><em>Abendzeitung München 05.05.2022</em>
&lt;p&gt;Alexander Kluge, geboren 1932 in Halberstadt, ist Jurist, Autor, Filme- und Ausstellungsmacher; aber: »Mein Hauptwerk sind meine Bücher.« Für sein Werk erhielt er viele Preise, darunter den Georg-Büchner-Preis und den Theodor-W.-Adorno-Preis,Heinrich-Heine-Preis der Stadt Düsseldorf und 2019 den Klopstock-Preis der Stadt Halberstadt.&lt;/p&gt;

&lt;p&gt;»Ich bin und bleibe in erster Linie ein Buchautor, auch wenn ich Filme hergestellt habe oder Fernsehmagazine. Das liegt daran, daß Bücher Geduld haben und warten können, da das Wort die einzige Aufbewahrungsform menschlicher Erfahrung darstellt, die von der Zeit unabhängig ist und nicht in den Lebensläufen einzelner Menschen eingekerkert bleibt. Die Bücher sind ein großzügiges Medium und ich trauere noch heute, wenn ich daran denke, daß die Bibliothek in Alexandria verbrannte. Ich fühle in mir eine spontane Lust, die Bücher neu zu schreiben, die damals untergingen.«&lt;br /&gt;
&lt;em&gt;Alexander Kluge (Dankesrede zum Heinrich-Böll-Preis, 1993)&lt;/em&gt;&lt;/p&gt;

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Eine Frage der Chemie
Eine Frage der Chemie
von: Bonnie Garmus
Preis: 16,99 €
Die Enkelin
Die Enkelin
von: Bernhard Schlink
Preis: 21,99 €
Der Gesang der Flusskrebse
Der Gesang der Flusskrebse
von: Delia Owens
Preis: 11,99 €